foto-ulrike-theusner-capita

Das Kapital – Ausstellung im Hamburger Bahnhof Berlin bis 6.November 2016

  Im Hamburger Bahnhof in Berlin läuft noch bis zum 6. November eine sehr sehenswerte Ausstellung unter dem Titel “Das Kapital – Schuld, Territorium, Utopie”. Jene drei Begriffe untergliedern den Annäherungsversuch an ein komplexes Thema – und genauso komplex ist auch die Ausstellung kuratiert. Quer durch alle Epochen der Kunst und Philosophie wird das “Wesen […]

theusner-burgert

Rückblick zur Berlin Artweek 13. – 18.September 2016

Zum fünften Mal fand im September die Berlin Artweek statt. Ich bin durch einige Ausstellungen gestreunt und habe einen Blick auf die abc Kunstmesse geworfen, die mit 73 Ausstellern deutlich kleiner ausfiel als im letzten Jahr, dafür erstaunlich museal mit starken Solo-Positionen kuratiert war. Statt auf übliches Kunstmesse-Kommerz-Gemetzel setzte man auf sperrige Kunst mit Inhalten. […]

kalender-ulrike-theusner-20

Kunstkalender 2017 “MAHAGONNY”

»Wie sich Verdienst und Glück verketten, das fällt den Toren niemals ein.« J.W.v.Goethe in Faust 2 (Mephistopheles) Der neue Kunstkalender 2017 “MAHAGONNY” ist im Jalara Verlag erschienen. Alle Bilder stammen aus der zwölfteiligen Zeichenserie “Land of Plenty” die von Juli bis September in der Galerie Dukan, Spinnerei Leipzig, zu sehen war. Bestellen könnt ihr den […]

theusner-plenty

“Land of Plenty” Ausstellung Galerie Dukan Leipzig vom 8. Juli bis 10. September 2016

 LAND OF PLENTY Am 8. Juli eröffnet in der Galerie Dukan Leipzig (Spinnereistrasse 7, Halle 18, Leipzig) meine Ausstellung “Land of Plenty”, bestehend aus einer Serie großformatiger Tuschezeichnungen. Vorab einige Details aus den Zeichnungen: Die in das vermeintlich paradiesisch anmutende Land strebenden Menschenkinder gleichen Porzellanfiguren aus der Zeit des Rokoko. In der unbändigen Natur wirken sie ungeschützt […]

xx-byron

LORD BYRON, EIN AUTOBIOGRAPHISCHES LESEBUCH- jetzt im jalara Verlag erschienen

Geliebt, verehrt, bewundert – gehasst, verachtet, gescholten. Selten hat ein Dichter bereits zu seinen Lebzeiten und auch danach die Gemüter derart entzweit. Die ausgewählten autobiografischen Texte werden von Arbeiten aus meinem Gesamtwerk  begleitet und zeigen, dass Lord George Gordon Noel Byron ( 1789 – 1824 ) auch im 21. Jahrhundert geistreich und aktuell ist.     […]